Unser Zentrumworld jabulani

 

Was ist Jabulani?

Jabulani ist ein Selbsthilfezentrum für Frauen und Kinder aus den Townships rund um Mariannhill, dort wurde es 1988 von Sr. Marco Gneis gegründet. Es ist eine nicht-kommerzielle Organisation (Non-Profit Organization, kurz NPO), eine gemeinnützige Organisation (Public Benefit Organization, kurz: PBO) und ebenso eine nichtstaatliche Organisation (Non-Governmental Organization, kurz NGO). Es finanziert sich hauptsächlich durch Spenden.

 

Was ist das Ziel von Jabulani?

Ziel des Selbsthilfezentrums ist es den Frauen und  Kindern, welche so häufig in der Gesellschaft einfach vergessen werden Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Im Jabulani Zentrum finden alle Bedürftigen eine Aufnahme, ohne Ansehen der Religion oder Stammeszugehörigkeit. Man möchte ihnen einen Platz schaffen, wo sie sich sicher fühlen können und ihren Fähigkeiten entsprechend unterschiedlichen  Tätigkeiten nachgehen können. Dies kommt auch im Motto von Jabulani zum Ausdruck:

zitatrund Wie ist das Zentrum aufgebaut?

Jabulani ist wie ein kleines afrikanisches Dorf aufgebaut. Es verfügt über viele Gebäude in denen verschiedene Arbeiten verrichtet werden. Es gibt zwei Küchen, eine Werkstatt, eine Vorschule, eine Kinderkrippe, zwei Nähereien, ein Haupthaus mit dem Büro von Sr. Marco, ein kleines weiteres Büro, und noch einige weitere Gebäude, die hauptsächlich in den Schulferien verwendet werden wenn bis zu 400 Kinder dort ihre freien Tage verbringen. Das Zentrum hat auch drei Gärten, welche sehr wichtig sind, da viel Gemüse aus diesen für das Mittagessen gebraucht wird.

 

Wie viele Personen gehören zur Jabulani Familie?

Ungefähr 130 Frauen, 25 Männer und 350 Kinder sind Mitglied der großen Jabulani Familie. Doch das sind nicht die einzigen welche von Jabulani Hilfe bekommen, täglich kommen viele Hilfesuchende zu Jabulani, denen wird mit allen verfügbaren Mitteln Unterstützung angeboten.

 

 

Wöchentlichen Kosten für Lebensmittel für die Jabulani Familie

Hier ein Teil der Lebensmittel, die wir wöchentlich für die 130 Frauen, 25 Männer und 250 Kinder brauchen:

90 kg Reis kosten 621 Rand das sind 48 €
9 Säcke Maismehl kosten 675 Rand das sind 52 €
50 kg Bohnen kosten 400 Rand das sind 31 €

Diese Menge beinhaltet nicht jene Lebensmittel, die wir an Hilfesuchende, welche tagtäglich vor dem Tor stehen, ausgeben.

Zu unserer großen Freude bekommen wir mehrmals in der Woche Brot, welches wir an unsere Mitglieder vergeben können.

 

 

Eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben von Jabulani.

einnahmen ausgaben