Produkte aus Jabulani

 

Einige der Frauen in Jabulani arbeiten in der Näherei. Sie produzieren unter anderem:

    • Schürzen
    • Tischdecken
    • verschiedene Taschen
    • Tischsets

Diese Produkte werden vorort verkauft aber auch in Österreich und Deutschland sind sie auf verschiedenen Bazaren erhältlich.

 

produkte

 

 

Produkte von Unterstützern

Ganz zu unserer Freude gibt es 3 Produkte, die Unterstützer von Jabulani hergestellt haben und durch deren Verkauf von ihnen Spenden gesammelt werden.

Dazu zählen 2 CDs von Ricarda Glatz und ein Kinderbuch von Rita Mintgen.

Musik aus Jabulani

Während ihrer vergangenen Aufenthalte in Jabulani hat die Burgenländische Studentin gemeinsam mit den Frauen und Männern von Jabulani musiziert. Die dabei entstandenen Aufnahmen hat sie dann zusammen geschnitten und zwei CDs hergestellt.

Sound of Jabulani vol. 1

Sound of Jabulani vol. 2

 

Eine CD kostet 10 €. Der Ertrag abzüglich Materialaufwand wird an Jabulani gespendet.

Sollten Sie Interesse an einer der CDs haben kontaktieren Sie bitte Ricarda Glatz.

 

 

SoJvol2

Kinderbuch "Jabulani - Die große Reise ins ferne Afrika"

Das Projekt

Gemeinsam mit Peter Moskopp, der selbst schon mehrmals als Freiwilliger in Jabulani mitgearbeitet hat, hat die Autorin Rita Mintgen das Kinderbuch kreiert.

Es handelt sich um eine Erlebnisgeschichte einer deutschen Familie, die zu einer Reise ins ferne Afrika zur Selbsthilfeeinrichtung Jabulani aufbricht.

Die Ziele dieses Buchprojekts sind:

    • In besonderer Weise Leseförderung zu betreiben.
    • Wir möchten mit dieser Erzählung den Kindern in unserer Heimat die unterschiedlichen Kulturen näherzubringen. Die Unterschiede des Alltags, die unterschiedlichen Lebensweisen und Chancen der Menschen werden in dieser Erzählung lebendig aufgezeigt.
    • Ein weiteres Ziel ist aber auch, durch den Verkauf dieses Buches, Hilfemittel für das Selbsthilfezentrum Jabulani zu erwirtschaften.

 

Jabulani Cover

Der Inhalt der Geschichte

Eine deutsche Familie mit Zwillingen – Maja und Ben – reisen nun, da die Kinder alt genug sind zum ersten Male gemeinsam nach Afrika, nach Jabulani einer Selbsthilfeorganisation für Frauen und Kinder.

Papa Peter unterstützt diese Einrichtung bereits seit vielen Jahren und fliegt Jahr für Jahr in seinem Urlaub dort hin. Und Mama Aggi war in früheren Jahren gemeinsam mit ihrem Mann schon dort. Doch nun reist zum ersten Male die gesamte Familie dorthin.

Die Ordensschwester, Schwester Marco, die Leiterin dieser Station empfängt die Familie bereits am Flughafen. Und in Jabulani sind bereits alle aufgeregt und erwarten Peter und dessen Familie.
Peter kennt viele dieser Kinder seit ihrer Geburt – sie sind für ihn ein bisschen Familie geworden.

Drei Wochen will die Familie nun in Afrika verbringen. Die Eltern werden in dieser Zeit in den Küchendienst treten und die Kinder wollen sich alles genau ansehen. Vor allem aber, möchten sie die Kinder, neue Spiele und auch die Kultur kennen lernen.

Zunächst schauen sich die Kinder in Jabulani genau um.
Sie entdecken die Vielfalt dessen, was hier geleistet wird.
In Jabulani gibt es eine Weberei, eine Kerzengießerei, in der Haushaltskerzen gegossen werden, da die meisten Familien keinen elektrischen Strom in ihren Wohnungen haben. Es gibt eine Nähstube und einen Garten.

Aber natürlich gibt es auch einen Kindergarten und eine Vorschule.
Die Schulkinder selbst, erhalten in Jabulani ihre Malzeiten. Vor hier bekommen sie aber auch ihre Schuluniformen, das Schulgeld und die Unterrichtsmaterialien finanziert. Der Staat unterstützt die Familien nicht.

Maja und Ben erkunden das Gelände. Sie entdecken viel Neues. Sie lernen neue Spiele. Sie hören eine andere Sprache und besuchen gemeinsam mit den afrikanischen Kindern die Schule.

Weiterhin lernen Sie, dass in Afrika die Kultur eine andere ist. Sie erfahren wie die Kinder in den Townships leben und welche Aufgaben sie haben und sie lernen, dass hier nicht alles selbstverständlich ist.

Sie lernen Rituale der Zulu kennen. Sie unternehmen gemeinsam mit ihren Eltern eine Jeep-Tour und entdecken die die „Big Five“ – die Wildtiere Afrikas in ihrer gewohnten Umgebung.

Vor allem aber lernen Ben und Maja, was es bedeutet sich freuen zu dürfen. Denn die Unterschiede zwischen ihrem Leben in Deutschland und  diesem  in Afrika könnten kaum größer sein.

Bsp.: Auto, Handy, Computer, Strom, fließendes Wasser, vor allem aber Nahrung und Bildung.

 

Von jedem verkauften Buch fließt eine Spende in Höhe 2,00 € an Jabulani.

Das Buch kostet 12,90 €.

Sollten Sie ein Buch erwerben wollen kontaktieren Sie bitte:

Peter Moskopp, Kettig (Germany)
Email: peter.moskopp@t-online.de

oder

Rita Mintgen, Bell (Germany)
Email: rita.mintgen@gmx.de